Gerettet zu guten Werken

Gerettet zu guten Werken

Manchmal fühlen sich Christen zum Thema Rettung irregeleitet, weil sie denken, dass sie durch ihre guten Werke gerettet werden. Die Bibel macht hierzu eine eindeutige Aussage. Wir werden nicht durch unsere guten Werke gerettet, sondern vielmehr werden wir durch Gottes Gnade zu guten Werken gerettet!

Unsere Rettung ist ein Geschenk Gottes – ein Geschenk aus Gottes Gnade. Wir können uns unsere Rettung nicht verdienen. Sie wird uns zuteil durch Gottes unverdientes Wohlwollen. Durch Gottes Gnade und das, was Er durch Seinen Sohn Jesus Christus vollendet hat, können wir gerettet werden, aber nicht aufgrund unserer eigenen, persönlichen guten Werke.

Epheser 2:8,9:
Denn aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es,
nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme.

Wir sind durch Glauben gerettet – den Glauben Jesus Christus. Dieser Glaube überbrückt die Kluft zwischen dem natürlichen Menschen aus Leib und Seele und Gott, dem Heiligen Geist. Dieser Glaube wurde für uns verfügbar durch das, was Gott durch Jesus Christus vollendet hat vor fast zweitausend Jahren am Tag der Pfingsten, als alles erfüllt wurde.

Wenn wir Jesus als Herrn bekennen und in unseren Herzen glauben, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat (Römer 10:9), sind wird gerettet und empfangen Jesus Christus Glaube. Gott erschafft in uns Seine Gabe heiliger Geist, welcher Christus in uns ist und wir werden wiedergeboren. Dann besitzen wir die geistliche Fähigkeit, die es uns möglich macht, gute Werke zu tun, Werke, die wir zuvor nicht tun konnten, weil uns heiliger Geist fehlte. Wir sind von Gott zu guten Werken gerettet.

Epheser 2:10:
Denn wir sind sein (Gottes) Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen.

Die Präposition „zu“ in Epheser 2:10 stammt vom griechischen Wort epi. Hier wird sie zusammen mit einem Nomen („Werken“) im Dativ verwendet und betont, dass wir in Christus Jesus geschaffen sind mit dem Zweck zu guten Werken. Das Wort „guten“ ist das griechische Wort agathos, welches eine innere, harmonische Perfektion bezeichnet. Somit sind wir von Gott in Christus Jesus geschaffen mit dem Zweck, gute Werke aus innerer harmonischer Perfektion zu vollbringen – Werke, die den Christus in uns demonstrieren. Aufgrund Gottes überwältigender Gabe von Christus in uns haben wir nun die Fähigkeit, wunderbare Werke zu vollbringen! Diese guten Werke sind Gott zur Ehre.

Johannes 14:12:
Wahrlich, wahrlich, ich (Jesus Christus) sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue und wir größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater.

Jesus Christus sagte, dass die Werke, die die Gläubigen tun würden, größer sein werden als die, die er tat! Genau diese Werke sind es, die wir tun können – die Werke von Jesus Christus und größere als diese.

Schauen wir uns ein Beispiel guter Werke von Petrus in Apostelgeschichte an, zu welchen auch wir befähigt sind. In diesem Bericht folgt Petrus der Aufforderung Jesus, zu predigen und zu bezeugen, wer Jesus ist. Petrus spricht zu Cornelius Haushalt.

Apostelgeschichte 10:42-46:
Und er (Jesus Christus) hat uns geboten, dem Volk zu predigen und zu bezeugen, dass er von Gott bestimmt ist zum Richter der Lebenden und der Toten.
Von diesem bezeugen alle Propheten, dass durch seinen Namen alle, die an ihn glauben, Vergebung der Sünden empfangen sollen.
Da Petrus noch diese Worte redete, fiel der heilige Geist (die Gabe heiliger Geist) auf alle, die dem Wort zuhörten.
Und die gläubig gewordenen Juden (Judäer), die mit Petrus gekommen waren, entsetzen sich, weil auch auf die Heiden die Gabe des Heiligen Geistes (die Gabe von Gott, der Heiliger Geist ist) ausgegossen wurde;
denn sie hörten, dass sie in Zungen redeten und Gott hoch priesen….

Petrus redete von Gottes Wort und erreichte, dass die Zuhörer glaubten, was er sagte und wiedergeboren wurden: sie wurden durch Gottes Gnade gerettet. Sie empfingen die Gabe heiliger Geist und manifestierten diese durch Zungenreden. Was sie redeten, war Gott zur Ehre. Das ist ein gutes Werk! Auch wir können dieses gute Werk tun und andere zur Wiedergeburt führen.

Durch Gottes überwältigende Gnade – durch Sein unverdientes Wohlwollen und nicht durch unsere eigenen guten Werke – werden wir gerettet, wiedergeboren. Wir können an den Herrn Jesus glauben und Gottes Gabe, heiliger Geist, empfangen. Das Erschaffene in Christus dient dem Zweck guter Werke, von denen Gott möchte, dass wir sie tun. Also lasst sie uns tun, so wie Petrus, Gott zur Ehre!

Klicken Sie hier, PDF zu erhalten

© 2021 von The Way International™. Alle Rechte vorbehalten. | Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung

The Way International, The Way, La Voie, El Camino, The Prevailing Word, und sein Design, The Way of Abundance and Power, The Way Magazine, Disciples of the Way Outreach Program, Way Disciples, The Way Corps und Camp Gunnison⁠—⁠The Way Household Ranch sind eingetragene Dienstleistungsmarken oder Marken von The Way International in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.