Die Hoffnung: die Wiedervereinigung

Die Hoffnung: die Wiedervereinigung

Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Kurz nachdem Jesus in den Himmel aufgefahren war, erschienen den Aposteln zwei Engel und sagten: „… Dieser Jesus, der von euch weg gen Himmel aufgenommen wurde, wird so wiederkommen, wie ihr ihn habt gen Himmel fahren sehen“ (Apostelgeschichte 1:11). Zu wissen, dass Jesus Christus wiederkommt, ist von Bedeutung für den Wandel eines wiedergeborenen Gläubigen. Dieses Wissen bewirkt Geduld, Ausdauer und Trost und stellt die Hoffnung eines Gläubigen dar. Biblisch betrachtet bezieht sich „Hoffnung“ auf das, was in der Zukunft liegt.

Es gibt zwei Abschnitte bei der Rückkehr von Jesus Christus. Zum Zeitpunkt der Wiedervereinigung kommt Jesus Christus zuerst für seine Gemeinde – die Heiligen bzw. wiedergeborenen Gläubigen im Leib Christi. Er wird die Toten und die Lebendigen der Gemeinde des Leibes versammeln. Danach kommt er mit seinen Heiligen, die er vereint hat, wieder, damit sie bei den Ereignissen, die im Buch der Offenbarung geschrieben stehen, dabei sind, wenn die Gerechten und Ungerechten auferstehen werden. Schauen wir uns einmal die Reihenfolge der Ereignisse an, die sich während Christus Wiederkehr für seine Heiligen – die wiedergeborenen Gläuigen – bei der Wiedervereinigung abspielen.

1. Korinther 15:20 bezeichnet Christus „…als Erstling unter denen, die entschlafen sind“, was sich auf die bezieht, die gestorben sind. Jesus Christus war die erste Person, die jemals von den Toten auferstanden ist und nie wieder sterben wird. Bis zur Rückkehr von Christus ist jedermann sterblich und der Verwesung im Grab ausgesetzt. Aber diejenigen, die in Christus gestorben sind und kein Bewusstsein haben, werden zum Zeitpunkt von Christus Rückkehr auferweckt werden.

1. Thessalonicher 4:14:
Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die, die da entschlafen sind, durch Jesus mit ihm führen.

Daß Gott Jesus von den Toten erweckt hat, ist der Schlüssel zu unserem Glauben, nämlich dass Gott auch uns auferwecken wird, wenn Christus zurückkommt.

1. Korinther 6:14:
Gott aber hat den Herrn auferweckt und wird auch uns auferwecken durch seine Kraft.

1. Korinther 15:23:
Ein jeder aber in der für ihn bestimmten Ordnung: als Erstling Christus; danach die Christus angehören, wenn er kommen wird.

Jesus Christus ist als Erster auferstanden. Es gibt eine bestimmte Reihenfolge, in der danach die Toten auferweckt werden, was erst bei der Rückkehr Christus anfängt. Es geshieht nicht an dem Tag, an dem man stirbt. Es passiert nach Gottes Plan. Die Toten sind tot bis zur Rückkehr von Jesus Christus. Wir wissen nicht, wann er wieder kommt; wir wissen nur, daß er wieder kommt.

Es werden nicht nur die Toten auferweckt werden, wenn Christus wieder kommt, sondern die Gläubigen, die zu dem Zeitpunkt noch am Leben sind, werden verwandelt werden.

1. Korinther 15:52,53:
Und das plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune. Denn es wird die Posaune erschallen und die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden.
Denn dies Verwesliche muss anziehen die Unverweslichkeit, und dies Sterbliche muss anziehen die Unsterblichkeit.

Das griechische Wort für „plötzlich“ ist atomos, von dem das Wort Atom abstammt. Es beschreibt die kleinstmögliche Zeiteinheit. Es wird äußerst schnell geschehen. Ein Augenblick, wenn auf das Auge bezogen, ist wie ein Augenaufschlag, welcher schnell geschieht: das Augenlid geht zu und wieder auf. Man kann sich das so vorstellen: beim Schliessen des Augenlides werden die Toten auferweckt und beim Öffnen werden die Lebendigen verwandelt. So plötzlich wird das ablaufen.

Die Körper der Toten, die verweslich sind, werden unverweslich auferweckt werden mit einem neuen Körper, der nicht mehr sterblich oder verweslich ist. Zum gleichen Zeitpunkt werden die lebendigen Gläubigen verwandelt werden und Unsterblichkeit anziehen.

1. Thessalonicher 4:16,17:
Denn er selbst, der Herr, wird, wenn der Ruf ertönt, wenn die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallen, herabkommen vom Himmel, und die Toten werden in Christus auferstehen zuerst.
Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken, dem Herrn entgegen in die Luft. Und so werden wir beim Herrn sein allezeit.

Jesus war die erste Person, die jemals von den Toten auferweckt wurde, um nie mehr zu sterben. Wenn Jesus Christus wiederkommt, werden die Toten in Christus unverweslich auferweckt werden und die wiedergeborenen Gläubigen, die noch am Leben sind, werden verwandelt werden.

Als wiedergeborene Gläubige haben wir die Hoffnung, dass Christus in der Zukunft für seine Heiligen zur Wiedervereinigung zurückkehren wird. Dieses Wissen ist ausschlaggebend für unsere Motivation in unserem Wandel als Gläubige, weil es Geduld, Ausdauer und Trost bewirkt. Wir können uns schon jetzt auf diesen Tag freuen!

Klicken Sie hier, PDF zu erhalten

Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

© 2018 by The Way International™ . Alle Rechte vorbehalten.

The Way International, The Way, La Voie, El Camino, The Way of Abundance and Power, The Way Magazine, Disciples of the Way Outreach Program, Way Disciples, The Way Corps, and Camp Gunnison—The Way Household Ranch are registered service marks or trademarks of The Way International in the United States and other countries.